Moderations-Bereich ]

Verbände

Wissenswertes zum Thema Ozumo

Moderator: tsunamiko

Verbände

Beitragvon gernobono » 30. Sep 2009 18:42

vorige woche habe ich wieder 2 ältere bashoprogramme bekommen
beim durchblättern kam mir etwas ungewohnt vor......und nach einigem überlegen, habe ich erkannt, was es war......im programm vom nagoya basho 1990 haben viel weniger rikishi verbände oder ähnliches getragen als aktuell........im stream sieht man es ja nicht gut, aber bei den bildern auf nhk-world sieht man die verbnände und stützstrümpfe sehr gut........

kurz und gut....die zählung ergab eine anzahl von diversen verbände tragende sekitkori:

1990.07: 11
2008.09: 48!!!!

wie gesagt, ist es mir unterbewusst aufgefallen und ich finde die steigerung schon eklatant......vielleicht haben die rikishi aber auch aufgehört diverse wehwehchen vor ihren gegnern zu verbergen, indem sie keine verbände tragen....

dass ich 2008.09 genommen habe, hat damit zu tun, dass nur 2mal im jahr die rikishi beim tachiai abgebildet sind und man so den ganzen körper in aktion sieht........

normalerweise sind die rikishi zum hatsu und haru basho im kesho-mawashi
zum natsu und nagoya basho beim tachiai
zum aki undkyushu basho nur mit brustbild zu sehen

natürlich gibt es auch ausnahmen, aber das ist so die grobe einteilung.......
Benutzeravatar
gernobono
3 Tipspiel Yusho
3 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 21.02.2005
Blog: Blog lesen (5)
Lieblingsrikishi: Toyonoshima

Re: Verbände

Beitragvon Ganryu » 30. Sep 2009 19:27

Du bist wirklich ein begnadeter PR-Mann (für den ratlosen Leser: PR = Pattern Recognition, also Mustererkennung).
:applaus

Damit einem so etwas auffällt, muß man sich seine Schätze schon mit Herz und Verstand ansehen. Ob Deine Deutung zutrifft, weiß ich natürlich nicht, aber plausibel ist sie schon. Auf jeden Fall etwas zum Nachdenken.

Viele Grüße,

Kana-san :Chinese
Benutzeravatar
Ganryu
2 Tipspiel Yusho
2 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 16.09.2005

Re: Verbände

Beitragvon Meyeryu » 30. Sep 2009 19:36

Diese Tapings dienen ja auch zur Verhinderung von Verletztungen wie Bänderdehnungen usw.
Es kann daher auch sein, das die Rikishi heutzutage mehr Wert auf Verletztungsprävention legen als früher. Gerade nachdem die Kosho-Regelung wegfiel.
Z.B. ist mir aufgefallen, das viele Rikishi sich die Finger zusammentapen, und das dient eigentlich nur zur Fingerumknickverhinderung. (Geiles Wort... :mrgreen: )
Mori-u-rara, ting tang walla walla bing bang,
Mori-u-rara, ting tang walla walla bing bang.
Benutzeravatar
Meyeryu
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 07.10.2005
Wohnort: Greven
Lieblingsrikishi: Moriurara

Re: Verbände

Beitragvon gernobono » 30. Sep 2009 19:45

Meyeryu hat geschrieben:Diese Tapings dienen ja auch zur Verhinderung von Verletztungen wie Bänderdehnungen usw.
Es kann daher auch sein, das die Rikishi heutzutage mehr Wert auf Verletztungsprävention legen als früher. Gerade nachdem die Kosho-Regelung wegfiel.


guter einwand....so habe ich es noch nicht gesehen.....natürlich könnte es auch so sein....wobei ja miyabiyama zb. eher schmale bänder trägt, die wohl eher zur unterstützung der sehnen unter dem knie dienen.....
Benutzeravatar
gernobono
3 Tipspiel Yusho
3 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 21.02.2005
Blog: Blog lesen (5)
Lieblingsrikishi: Toyonoshima

Re: Verbände

Beitragvon Raishu » 30. Sep 2009 22:23

Interessante Beobachtung! Vor allem die Differenz der Anzahl zwischen 1990 und 2008 ist schon überraschend hoch.

Ich denke auch, dass Meyeryu richtig liegt und das Tapen zur Verletzungsprävention eher heute üblich ist.

Vielleicht sind es aber auch banalere Gründe (endlich kann ich mal mein Lieblingszitat von Abe Simpson bringen):

"Ich bin 3000 Meter runtergefallen und auf spitzen Felsen gelandet, aber früher waren die Leute noch abgehärtet!"

Könnte durchaus sein, dass die heutigen Sekitori mal eher ihre "Weh-Wehchen" umwinkeln, aber das sei mal so in den Raum gestellt.

Nebenbei: Gab es vor knapp 20 Jahren genauso viele Jungyos wie heute? Auch wenn es eigentlich nur Schaukämpfe sind, so ist ein gewisses Verletzungsrisiko immer vorhanden.
Könnte ja sein, dass ein Zusammenhang zwischen relativer Belastung und Verletzungsanfälligkeit besteht.

Mir fallen noch weitere mögliche Theorien ein, aber an sich wird es schwer sein, einen Zusammenhang rauszuarbeiten (z.B.: Verletzungswahrscheinlichkeit und Kimarite).
:Couch
Benutzeravatar
Raishu
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 25.11.2005

Re: Verbände

Beitragvon Schnappamawashi » 1. Okt 2009 04:54

Vielleicht ist es auch zu einer "Modeerscheinung" geworden. z.B. Schau mal her, was der für einen gewaltigen Verband hat und trotzdem gewinnt er noch.
Oder will der Kämpfer seinen Gegner in die Irre führen, der soll denken er sei lädiert, dabei ist er im Vollbesitz seiner Kräfte und schwupp, schon ist er überrumpelt.
Es gibt jede Menge Gründe für einen Verband.
In Wirklichkeit glaube ich, alles was bisher so genannt wurde trägt ein Stück weit dazu bei, dass eine solche Steigerungsrate möglich ist. Ein Grund alleine kann es gar nicht sein.
Gruß
Schnappamawashi :verletzt
Probleme sind Geschenke in Arbeitskleidung - Johannes Warth
Benutzeravatar
Schnappamawashi
 
Registriert: 06.07.2007
Wohnort: Geislingen/Stg
Lieblingsrikishi: Kotoshogiku / Onosho

Re: Verbände

Beitragvon Wamahada » 1. Okt 2009 07:19

Ich las die Überschrift und ich dachte, es gibt einen neuen Sumo-Verband...
na-sowas
Wamahada
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 07.09.2007
Wohnort: Horst (Holst.)
Lieblingsrikishi: Asashoryu

Re: Verbände

Beitragvon Asashosakari » 1. Okt 2009 16:22

Raishu hat geschrieben:Nebenbei: Gab es vor knapp 20 Jahren genauso viele Jungyos wie heute?

Instinktiv würde ich antworten "eher mehr als heute", aber mein (allerdings nicht sehr fundierter) Eindruck ist eigentlich, dass die Menge der Jungyotermine sehr "konjunkturabhängig" ist und es da nicht unbedingt länger verlaufende, eindeutige Entwicklungen gibt, zumindest innerhalb der 6-Bashoära.

Raishu hat geschrieben:Mir fallen noch weitere mögliche Theorien ein, aber an sich wird es schwer sein, einen Zusammenhang rauszuarbeiten (z.B.: Verletzungswahrscheinlichkeit und Kimarite).

Direkt nach der Koshoabschaffung war es - auch von Seiten des Kyokai - en vogue, das in den letzten 20-30 Jahren doch stark angestiegene Durchschnittsgewicht der Makuuchiringer verantwortlich zu machen, zum einen natürlich durch den direkten Effekt von mehr Masse (Knieprobleme, etc.) und zum anderen durch die Auswirkungen auf die Kämpfe (also z.B. gefährlichere Yoritaoshi usw.)
Asashosakari
1 Tipspiel Yusho
1 Tipspiel Yusho
 
Registriert: 25.09.2005
Blog: Blog lesen (1)

Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu Sumo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron